Shop

Shop

2017

Eine Nische im Haupteingang der Kunstakademie Münster wurde während des Rundgangs 2016 als Shop gestaltet. Im Angebot waren in verschiedenen Museen, Galerien und andere Kunstveranstaltungen gesammelte Objekte wie Begleithefte zur Ausstellungen, Postkarten, Plakate, Bleistifte, Bücher, Kunstzeitschriften und Buttons, außerdem Kunstwerke, die es in konzeptuellen Ausstellungen mitzunehmen gab. Die Verkäufer agierten performativ. Die Preise der Objekte wurden radikal subjektiv festgesetzt: Je schmerzhafter das Weggeben, desto höher der Preis.